Die kleine Hexe und die Halloweengeister

„Mäusebein und Krötendreck, Eulenschrei und Riesenschreck!“

Die kleine Hexe hatte sich so erschreckt, dass sie bei der Landung beinahe von ihrem Besen gefallen wäre.

„Was ist denn hier los?“, unwillig rückte sie ihren geknickten Hexenhut auf dem roten Haar gerade und schaute die dicke Spinne fragend an.

Das schwarze Tierchen schaukelte lächelnd in seinem Netz, in dem es die kleine Hexe beim Heimkommen stets begrüßte, sagte aber keinen Ton.

Die kleine Hexe wandte sich an ihren zweiten besten Freund, den schwarzen Raben:

„Jetzt sitzt du auch schon auf so einem Ding! Was soll das denn?“

Der Grund für die Konfusion der kleinen Hexe ist leicht erklärt:

Auf ihren Heimflug durch die Nacht hätte sie beinahe die Orientierung verloren.

Gewohnt, in der Finsternis ihr altes, dunkles Hexenhaus zwischen den mächtigen Bäumen anzusteuern, war sie beim Anflug plötzlich auf eine hell erleuchtete Landebahn geraten, auf der sie von unzähligen, abscheulich hellen Kerzenlichtern in noch abscheulicher grinsenden Kürbisköpfen geblendet wurde.

„Also – was soll der Unsinn hier? Und warum, beim heiligen Zauberstab, sitzt du auf einem Kürbis?“

„Halloween!“, krächzte der Rabe – er war noch nie ein Freund langer Erklärungen gewesen.

Halloweenservietten
Halloweenservietten im Cocktailformat

Die Erklärung lieferte die dicke Spinne, fröhlich an einem Faden vor der Nase der kleinen Hexe pendelnd.

„Es ist die Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November – und deine Schwestern haben alles für eine Halloween-Party vorbereitet. Und ein alter Brauch aus Irland verlangt, Fratzen in Kürbisse zu schneiden und damit vor dem Haus den Hof zu beleuchten, um böse Geister abzuschrecken.“

„So ein Unsinn!“, die kleine Hexe schüttelte den Kopf so heftig, dass der spitze Hut sofort wieder einknickte. „Wer glaubt schon an böse Geister?“

„Viel zu viel Licht, gräulich hell!“, schimpfte sie leise vor sich hin, während sie den Weg zum Hexenhaus entlang gewissenhaft ein Licht nach dem anderen löschte.

„Kein Geist, kein Kürbis mit Licht, keine Skelette, Zombies oder Vampire – alles Unsinn!“

Erleichtert über die tiefe Finsternis öffnete sie die knarrende Tür des alten Hauses, ließ sich müde in einen Sessel fallen und legte die Füße auf den Tisch.

„Eulenschrei und Riesenschreck!“ Zitternd schrie die kleine Hexe auf, als sie plötzlich direkt neben ihrem Fuß einen grinsenden Totenkopf entdeckte, der sie aus schwarzen Augenlöchern anstarrte. Sie bewegte sich vorsichtig, der Totenkopf raschelte warnend.

Sie wandte rasch den Blick in die andere Richtung – nur um vor den bleckenden Zähnen eines schleimgrünen Skelettkopfes zurückzuschrecken. Die kleine Hexe sprang auf, um zu flüchten, als unvermittelt eine schwarze Katze mit grün-glitzernden Augen drohend fauchend vor ihr stand.

Durch den entsetzten Schrei herbeigerufen, kamen ihre zwei Schwestern ins Zimmer gelaufen – jede mit einer kleinen Lampe in der Hand.

Im hellen Licht erkannte die kleine Hexe ihre vermeintlichen Gespenster im gleichen Augenblick, als ihre Schwestern lachend zu singen begannen:

„Mäusebein und Krötendreck,

fertig ist der Tisch gedeckt!

Es ist kein Geist, der da erschien –

Hex, hex – es ist Halloween!“

Den liebevoll für die Halloweenparty gedeckten Tisch hatten sie mit Totenkopfservietten, Kürbissen und anderer Gruseldeko effektvoll dekoriert.

Die kleine Hexe wandte sich immer noch zitternd an die beiden: „Ich habe gedacht – weil ich ja draußen die Lichter gelöscht habe, dass die bösen Geister das vielleicht ausgenutzt haben!?“

„Unsinn!“, raschelte da mit einem Mal der elegante Totenkopf mit dem glänzenden Zylinderhut. „Wer glaubt denn schon an Geister?

Gespenster, liebe kleine Hexe, die gibt es nämlich nicht!

Ob Hexenhaus, Totenkopf, Rabe, Kürbis, schwarze Katze oder dicke Spinne, wir sind doch alle das, was auch du bist – wir alle sind doch nur HALLOWEENSERVIETTEN!“

Halloweenservietten
Servietten für Halloween
Weiterlesen

„Der Herbst ist immer unsere beste Zeit.“ (Goethe)

Der Herbst – das ist mehr als einfach die Jahreszeit zwischen Sommer und Winter.
Der Herbst ist nicht nur sichtbar, sondern auch spürbar, er ist Impression, Emotion und Inspiration.
Der Herbst – sein Kampf um die Vorherrschaft der Jahreszeiten führt oft zu Trostlosigkeit und Trauer.
Trauer um die so vergängliche Blüten- und Blätterpracht, um den „vergilbten Glanz von schönen Sommertagen“. Sie ist bei jedem Schritt im raschelnden Laub hör- und fühlbar, sie tobt mit den wirbelnden Herbststürmen, fällt mit den schweren Regentropfen und steigt auf in all den grauen Nebelschleiern.
Immer später weicht die nächtliche Dunkelheit dem Tag, immer früher vertreibt die Finsternis das Licht. Trotz aller Bemühungen spenden die Strahlen der melancholischen Herbstsonne immer weniger Wärme und immer kälter bläst der erbarmungslose Wind, um den geschwächten Sommer endgültig zu vertreiben.Aber dann besinnt sich der Herbst mit einem Mal, als hätte er selbst genug von bleigrauer Trübsal und feucht-kalter Düsternis.
Er stärkt seine geschwächte Sonne neu und lässt sie von einem strahlend blauen Himmel strahlen. Mit neuer Kraft bringen ihre Strahlen reif glänzende Früchte und bunt leuchtende Blätter zu farbenfrohem Prunk und Glanz. Er beschwichtigt den temperamentvollen Sturm, der plötzlich Gefallen daran findet, als lebhafte Brise lustige, kunterbunte Drachen in den Himmel tanzen zu lassen.
Unverhofft hat der Herbst seine Begeisterung für Fröhlichkeit, Dankbarkeit und Optimismus entdeckt. Er veranstaltet vergnügte Erntedankfeste, bei denen kunstvoll geflochtenen Erntekronen, Tanz und Gesang Dankbarkeit für Feldfrüchte, Getreide und Obst ausdrücken.
Er erfreut sich an den lustig-bunten Lampions beim Martinsfest und an den leuchtenden Kürbisgesichtern, die zu Halloween „Süßes oder Saures“ fordern.
Der fröhliche Herbst bringt das Oktoberfest auf die „Wies’n“ in München und schickt die „Luciabraut“ in Schweden mit ihrem Lichterkranz zu den Menschen, um ihnen den dunklen nordischen Winter zu erhellen.
Seine früh hereinbrechende Dunkelheit und seine sinkenden Temperaturen mildert er durch die Wärme prasselnder Kaminfeuer.Im Schein der Flammen laden die herbstlichen Abende dann Fantasie und Kreativität zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Aus gefallenen, roten, gelben und orangen Blättern entstehen malerische Kunstwerke. Die im goldenen Tageslicht gesammelten, schimmernden Kastanien beginnen als kleine Männchen, niedliche Tierchen oder lustige Fantasiefiguren ein zweites Leben.
Auch in kulinarischer Hinsicht entdeckt der Herbst jedes Jahr wieder seine Leidenschaft für Kreativität und Ideenreichtum.
Für den gemütlich bei Wein, Schilchersturm und gerösteten Kastanien erstellten Speiseplan sind der Fantasie und der Produktivität keine Grenzen gesetzt. Ob frisches Wild, ein schmackhafter Kürbis, aromatische Pilze oder ein zarter Gänsebraten, in der Herbstküche herrscht stets ein ausgezeichneter Geschmack.
Der einfallsreiche Herbst bietet zu den kreativen, herbstlichen Gaumenfreuden außerdem unzählige ebenso kreative Möglichkeiten, den kulinarischen Genuss nicht nur wohlschmeckend sondern auch dekorativ zu gestalten. Als idealer Rahmen für die herbstlichen Spezialitäten erweisen sich unter anderem die kleinen, am Kaminfeuer gebastelten Kunstwerke.
Da tanzen zwischen den Köstlichkeiten originelle Kastanien-Figürchen, freche Kürbisgesichter zeigen ein leuchtendes Grinsen, schimmerndes Obst, späte Rosenblüten und bunte Blätter bringen Farbe auf den Tisch. Mit den passenden Herbstservietten tummeln sich auch noch fröhliche Hirsche, Eichhörnchen, Vögelchen und Igel zwischen Pilzen, Kürbissen und Herbstlaub – so bleibt auch der wechselhafte Herbst immer bei golden strahlender Laune.

Weiterlesen

Servietten für den Wiederverkauf – Einzelhandel – Gastronomie – Großabnehmer. Eben B2B.

Da es viele Kunden gibt, die in größeren Mengen einkaufen wollen und ein Gewerbe betreiben, haben wir einen neuen Kundenstatus namens „Händler“ eingeführt.

Ausschlaggebend ist eigentlich nur eine Gewerbeanmeldung die Sie uns nach Ihrer Anmeldung bei uns im Shop zukommen lassen. Dies kann per Fax: 08031-7457 oder Email: info@motivservietten.de geschehen.

Falls Sie über eine Webseite verfügen oder einen Onlineshop betreiben können Sie uns auch diese Adresse als Bestätigung mitteilen.

Hier unsere unschlagbaren Konditionen:

Wir liefern deutschlandweit versandkostenfrei. ✔

Mindestbestellwert nur 75,00 €. ✔

Schnelle Lieferung – da wir alles auf Lager haben. ✔

Keine Verpackungseinheiten – jeder Artikel ist mit Menge 1 bestellbar. ✔

Bei Zahlart „Vorauskasse“ oder „SEPA-EInzug“ erhalten Sie auch noch 4% Skonto. ✔

Tolle Händler-Preise – dies Sie jedoch erst nach Anmeldung und Freischaltung sehen können. ✔

Werden Sie jetzt Händlerkunde bei Motivservietten.de.

Hier klicken und anmelden!

 

Weiterlesen

Sommerparty – unbeschwert mit Freunden feiern

Mit steigenden Temperaturen steigt auch die Laune. Lange Tage, laue Nächte: Sommerzeit ist Partyzeit. Warum nicht entspannt im eigenen Garten feiern? Um das Leben zu zelebrieren, braucht man keinen speziellen Anlass. Bloß schönes Wetter, gute Freunde, leckeres Essen und gekühlte Getränke. Noch etwas hübsche Dekoration, ein paar praktische Accessoires – und die Gartenparty wird zum Selbstläufer.

Mit minimaler Vorbereitung zum ausgelassenen Sommerfest

Egal ob Sie klassisch grillen, zum Kaffee oder zur Cocktailparty einladen: Bereits mit wenig Aufwand erzeugen Sie ein gutes Ambiente.
Damit Ihre Gäste sich rundum wohlfühlen, bedenken Sie neben Getränken und Speisen auch die Witterung: Bunte Schirme oder Sonnensegel spenden Schatten und dienen als Farbtupfer. Wird es wider Erwarten kühl? Feuerschalen sehen nicht nur toll aus: Die offenen, tanzenden Flammen heizen kräftig ein und schaffen eine mystische Atmosphäre. Um ihre Gäste an frischen Abenden mit wohliger Wärme auf der Terrasse zu verwöhnen, können Sie günstig Heizpilze mieten.
Gegen Stechmücken helfen spezielle Fackeln und Duftkerzen. Diese spenden zudem romantisches Licht. Ebenfalls mehr als ein schöner Blickfang sind Töpfchen mit Basilikum, Rosmarin und Lavendel. Ihr intensives Aroma hält lästige Insekten fern und regt zugleich den Appetit der Gäste an.

Sommerserviette-Cocktailserviette-Partyserviette

Mit einfachen Mitteln Flair erzeugen

Selbst mit wenig Dekoration können Sie sommerliche Akzente setzen. Im Rahmen einer fröhlichen, unkomplizierten Tischgestaltung dürfen Papierservietten nicht fehlen. Neben ihrem Nutzwert sind die bedruckten Allrounder echte Hingucker. Vielleicht möchten Sie Ihre Gartenfeier auch unter ein Motto stellen? Dann können Sie mit thematisch passenden Partyservietten und simplen Accessoires ein spezielles Flair zaubern.

Servietten - Ocean Club 1976

Sommerliche Snacks

Snackgebäck und Gemüsesticks sind ebenso gefragt wie Fruchtplatten. Wenn Sie grillen, ist eine leichte Nachspeise ein Muss. Hier eignet sich beispielsweise aufgeschnittene Melone. Frisch und saftig sind alle Melonensorten ideal als Sommerdessert oder als Leckerei zwischendurch. Außerdem lässt sich die beliebte Frucht mit wenig Aufwand toll zubereiten: Als romantische Schiffchen, mundgerecht gewürfelt, oder klassisch mit Schinken serviert.

Servietten - Melone

Kleine Extras für die Kinder

Hübsche Motivservietten und unkomplizierte Partydecken aus Zellstoff sind bei kleinen Gästen gefragt. Auch bunt bedruckte Papierteller und -becher bringen Spaß auf den Gartentisch und die Augen der Kinder zum Leuchten. Praktischer Nebeneffekt: Nichts kann zu Bruch gehen. Kleine Aufmerksamkeiten wie ein Seifenblasen-Spiel verleihen Ihrer Party einen zauberhaften Anstrich und halten die Kindern beschäftigt. Und für den kleinen Hunger? Mit etwas Geschick und einem Küchenmesser verwandeln Sie eine Melone in einen appetitlichen Haifisch.

Servietten - Hai

Weiterlesen

Einhornservietten

Papierservietten – mehr als nur nützlich

Früher schützte die Serviette die Kleidung. Während der Mahlzeit reinigte sie Finger oder Tisch von Spritzern. Nach dem Essen tupfte sie den Mund sauber. Schon die alten Römer kannten und schätzten diese praktischen Tücher, die sie „Mappae“ nannten. Längst erfüllen Servietten auch eine dekorative Aufgabe. Neben der Stoffserviette setzte sich nach und nach die Papierserviette durch. Inzwischen ist sie weit verbreitet. Teilweise aufwendig bedruckt, ist diese auf dem schön eingedeckten Tisch nicht mehr wegzudenken.

Einhornservietten – und der Kaffeetisch wird zum Märchen

Das kleine Einhorn steift mit seiner Mutter durch die nächtlichen Wiesen. Der Bach murmelt leise zu ihrem ausgelassenen Wiehern. Wie schön Mama ist, staunt das Fohlen andächtig, als die Einhornstute ihre lange rosa Mähne im Wind flattern lässt. Feenstaub rieselt durch die Baumkronen und bedeckt sacht Mutter und Sohn, die Seite an Seite durch schlummerndes Grün traben. Ihre goldenen Hörner schimmern im Vollmondlicht. Aufgeregt beben ihre Nüstern, als die beiden sich immer weiter vom Feenschloss entfernen. Welche Geheimnisse wohl jenseits des Märchenwaldes auf sie warten?

Einhornservietten  Einhornservietten Einhornservietten

Einhornservietten
Servietten mit Einhornmotiv im Märchenland.

 

Kinderservietten mit derart traumhaft schönen Motiven in zarten rosa und lila Tönen sind die Krönung jeder Prinzessinnen-Tafel. Welches Mädchen kennt nicht den Filmklassiker „The Last Unicorn“ und träumt davon, dem sagenumwobenen Wesen selbst zu begegnen? Diese wunderschönen Mädchenservietten machen es einfach:
„Worauf wartet ihr?“, ruft das schneeweiße Fohlen mit der lila Mähne. Übermütig scharrt es mit der Hufe. Und schon nimmt es die kleine Prinzessin und ihre Gäste direkt von der Kaffeetafel aus mit auf Reisen.Lieblingsmotiv Einhorn bringt Magie auf den TischDas Einhorn ist ein Fabeltier von herausragender Schönheit. Es besitzt die Gestalt eines Pferdes mit einem spiralförmig gewundenen Horn auf der Stirn. In Darstellungen meist weiß gefärbt, steht dieses mystische Wesen als Symbol für Unschuld und Reinheit. Einhörner gehören unbestritten zu den Lieblingsmotiven kleiner und großer Mädchen. Deswegen findet man ihre Abbildung auch auf Papierservietten. So bringen Mütter, Großmütter oder Patentanten kinderleicht einen Hauch von Magie auf den Tisch ihres Lieblings. Mit so einer zauberhaften Tischdekoration wird das Geburtstagskaffee oder die Party unter besten Freundinnen sicher zum märchenhaften Vergnügen.
Weiterlesen